Petra Kammerevert
Für ein neues Europa.

Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite. Weiterlesen »

Meldung:

Düsseldorf, 23. Juli 2014

Das Büro von Petra Kammerevert verabschiedet sich in die parlamentarische Sommerpause

Das politische Brüssel verabschiedet sich in die parlamentarische Sommerpause. Und deshalb werden mein Team und ich die nächsten Wochen nutzen, um neue Kräfte zu sammeln, so dass wir zum Start der neuen Saison im Europäischen Parlament ausgeruht und gut vorbereitet wieder loslegen können. Während der Sommerpause vom 24. Juli bis zum 15. August ist nur mein Europabüro in Düsseldorf halbstags erreichbar. Ab dem 18. August 2014 sind wir wieder ganztägig in Brüssel und Düsseldorf erreichbar.

Ich wünsche allen einen schönen und erholsamen Sommer.

Herzliche Grüße,
Petra Kammerevert

Pressemitteilung:

Straßburg, 15. Juli 2014

EU-Parlament wählt Jean-Claude Junker zum Kommissionspräsidenten

Das Europäische Parlament hat heute mit Mehrheit für den früheren luxemburgischen Regierungschef Jean-Claude Juncker als EU-Kommissionspräsident gestimmt. In Straßburg sprachen sich in geheimer Abstimmung 422 der 751 Abgeordneten für Juncker aus. 250 stimmten gegen ihn, 47 enthielten sich und 10 Stimmen waren ungültig. Der 59-jährige Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP) tritt damit die Nachfolge von Jose Manuel Barroso an.

Meldung:

Brüssel, 07. Juli 2014

Petra Kammerevert als Koordinatorin wiedergewählt

Knapp sechs Wochen nach der Europawahl sind nun endlich die letzten Weichen für die Arbeitsfähigkeit des Europäischen Parlaments gestellt worden. In diesem Zusammenhang hat heute Nachmittag auch die S&D-Fraktion im Kulturausschuss ihren Koordinator gewählt. Petra KAMMEREVERT wurde einstimmig als Sprecherin der S&D-Abgeordneten im Kulturausschuss wiedergewählt.

Meldung:

Straßburg, 01. Juli 2014

Martin Schulz als Präsident wiedergewählt

Mit großer Mehrheit hat das Europäische Parlament den Sozialdemokraten Martin SCHULZ als seinen Präsidenten wiedergewählt. Der 58-Jährige erhielt bereits im ersten Wahlgang mit 409 Stimmen die erforderliche Mehrheit. Damit ist Martin Schulz der erste Präsident des Europäischen Parlaments, der für eine zweite Amtszeit gewählt wurde.

Martin SCHULZ zeigte sich nach seiner Wahl ergriffen ob des großen Vertrauens, das ihm die Mehrheit der Europaabgeordneten entgegen brachten: „Ich verspreche Ihnen, ich werde alles tun, um diesem Vertrauen gerecht zu werden.“

Meldung:

Straßburg, 30. Juni 2014

Auftakt der 8. Legislaturperiode: Neues Europaparlament konstituiert sich in Straßburg

In dieser Woche treffen die neu- und wiedergewählten Abgeordneten im Europaparlament in Straßburg ein. Zunächst stehen Fraktionssitzungen und die Verabschiedung ausscheidender Parlamentarier auf dem Programm. Am Dienstag nimmt die konstituierende Sitzung ihren Auftakt und gleich zu Beginn steht die Wahl des Parlamentspräsidenten und seiner 14 Stellvertreter auf der Tagesordnung.

Der amtierende Präsident des Europäischen Parlaments Gianni Pittella wird die konstituierende Sitzung der 8. Legislaturperiode am Dienstag um 10 Uhr eröffnen und sie bis zum Abschluss der Wahl des neuen Parlamentspräsidenten leiten.

Rede:

Berlin, 29. Juni 2014

Rede von Petra Kammerevert auf der Internationalen Fachkonferenz "Europa kreativ" der FES in Berlin

Liebe Gäste,
Sie vermuten sicherlich, dass ich jetzt Erwartbares vortrage, getragen von den Stichworten „reiches kulturelles Erbe“, „Vielfalt“, „Kultur als verbindendes Element“ und „europäische Identität“ - alles wunderbare Begrifflichkeiten. Dass wir das vielfältige europäische kulturelle Erbe erhalten, Vielfalt fördern und Kultur als auch als verbindendes Element begreifen sollten, das steht wohl für alle außer Frage! Kultur ist und bleibt ein Bestandteil europäischer Integration.

Meldung:

Brüssel, 18. Juni 2014

Martin Schulz ist neuer Fraktionschef der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament

Martin Schulz ist zum Vorsitzenden der S&D-Fraktion gewählt worden. 95,3 Prozent der Abgeordneten stimmten für ihn. Schulz verzichtet auf das Amt als Präsident des Europäischen Parlaments.

„Dieses eindeutige Ergebnis ist auch eine Anerkennung seines hervorragenden Wahlkampfs. Die Sozialdemokraten sind die zweitstärkste Fraktion im EU-Parlament nach der christdemokratischen Europäischen Volkspartei (EVP).

Meldung:

Berlin/Düsseldorf, 05. Juni 2014

Chancen und Herausforderung von Erasmus+

Statement von Petra KAMMEREVERT beim Fachforum Europa im Rahmen des 15. Deutschen Jugendhilfetages am 4. Juni 2014 in Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu diesem Zeitpunkt über das Förderprogramm ERASMUS + und das in ihm enthaltene Kapitel "Jugend" zu reden ist für mich als Europaabgeordnete ein Wagnis.

Statement:

Düsseldorf, 30. Mai 2014

Erste Schritte in der neuen Wahlperiode

Aktuell steht die Auseinandersetzung um den nächsten Präsidenten der EU-Kommission zwischen den Vorsitzenden der (alten) Parlamentsfraktionen und dem Ministerrat, der aus den Regierungschefs der Mitgliedsstaaten besteht, im Mittelpunkt der Diskussionen.

Meldung:

Wülfrath, 23. Mai 2014

Rede von Petra Kammerevert zu 65 Jahren Grundgesetz in Wülfrath

Liebe Genossinnen und Genossen,
Verehrte Gäste,

Herzlichen Dank für die Gelegenheit, beim heutigen Politik-Treff das Impulsreferat halten zu dürfen. Wegen vielerlei Wahlkampfveranstaltungen tritt ein wichtiges historisches Ereignis, nämlich der 65. Geburtstag des Grundgesetzes an diesem Freitag, den 23. Mai, ein wenig in den Hintergrund. Dabei lohnt es sich durchaus, eine Brücke von unserer Verfassung nach Europa zu schlagen.

Meldung:

Düsseldorf, 05. Mai 2014

Martin Schulz auf Wahlkampftour in Düsseldorf

Am Freitag Nachmittag machte Martin Schulz auf seiner Tour durch Deutschland Halt in Düsseldorf und besichtigte gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Andreas Rimkus, den OB-Kandidaten Thomas Geisel, der Landtagsabgeordneten Marion Warden und der Europaabgeordenten Petra Kammerevert das im Bau befindlichen Erdgaskraftwerk auf der Lausward. Im Düsseldorfer Hafen entsteht mit dem „Block Fortuna“ das stärkste und effizienteste Gas- und Dampfturbinenkraftwerk der Welt.

Meldung:

Düsseldorf, 02. Mai 2014

Impressionen von der Mai-Kundgebung in Düsseldorf

„Gute Arbeit. Soziales Europa“. Unter diesem Motto luden die Gewerkschaften deutschlandweit zu ihren Kundgebungen am 1. Mai ein. Auch die Europaabgeordnete Petra Kammerevert, hat am Demonstrationszug und der anschließenden Kundgebung im Düsseldorf teilgenommen.

Statement:

Düsseldorf, 30. April 2014

Finger weg von neuen Anläufen zur Vorratsdatenspeicherung – national und europäisch

Am 8.4.2014 erklärte der Europäische Gerichtshof die Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung für unvereinbar mit den europäischen Grundrechten und damit für komplett ungültig (U.v. 8.4.2014 – verb. Rs. C-293/12 und C-594/12 – Digital Rights Ireland und Seitlinger u.a.). Das Gericht erklärte die Richtlinie komplett für ungültig und ist damit noch über den Antrag des Generalanwalts hinausgegangen. Ein gutes Urteil für die Rechte der Bürgerinnen und Bürger in Europa, das in dieser Deutlichkeit nicht zu erwarten war.

Meldung:

Brüssel, 28. April 2014

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters der Europaabgeordneten Petra Kammerevert ist online!

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters ist online. Heute mit vielen interessanten Themen aus dem Europäischen Parlament und aus meinem Wahlkreis.

Unter anderem mit folgendem Inhalt:
1. Netzneutralität und Ende der Roaming-Gebühren
2. Erasmus+ Wie funkioniert die Förderung genau?
3. Jeder hat das Recht auf ein Konto
4. Bankenunion ist besiegelte Sache

Statement:

28. April 2014

Konferenz der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) in Cavtat zum Thema "Parliaments and Civil Society - Partners or Adversaries?"

Ich habe am Wochenende an einer sehr spannenden Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Cavtat (Kroatien) mit dem Titel "Parliaments and Civil Society - Partners or Adversaries?" teilgenommen, eine Diskussionerunde moderiert und in einem weiteren Panel ein Statement gehalten. Eineinhalb Tage lang diskutierten Parlamenatier aus dem Bundestag, dem Europäischen Parlament und den Staaten Südosteuropas sowie Vertreter/innen von gesellschaftlichen Organisationen über die Zusammenarbeit zivilgesellschaftlicher Organisationen mit der Politik, den Parlamenten und den Regierungen.

Meldung:

Düsseldorf, 22. April 2014

Petra KAMMEREVERT gratuliert „Red Bull Salzburg“ zum Sieg der U19 Champions Trophy

Mit dem Sieg der A-Junioren von Red Bull Salzburg endete die 52. U19 Champions Trophy, die am Osterwochenende in Düsseldorf stattfand. Diesmal am Start waren als Titelverteidiger die Japanische Hochschulauswahl, PSV Eindhoven, Tottenham Hotspur, Red Bull Salzburg, Dinamo Zagreb, der deutsche A-Junioren-Meister VfL Wolfsburg, Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, Fortuna Düsseldorf und der BV 04 Düsseldorf als Gastgeber. Nach vier Turniertagen, an denen knapp 7000 Zuschauer die 25 Begegnungen sahen, setzte sich der Turnierdebütant aus Salzburg gegen den VFL Wolfsburg mit 1:0 durch. Das Spiel um Platz drei gewann Dinamo Zagreb gegen Borussia Dortmund.

Meldung:

08. April 2014

Unsere Plakate zur Europawahl

Die europäische Sozialdemokratie kämpft für ein anderes Europa: Ein Europa der Menschen, der Demokratie, des Miteinanders, der Chancen und des Wachstums. Dafür werben seit Dienstag bundesweit unsere Plakate.

Pressemitteilung:

Brüssel, 03. April 2014

„Das Internet bleibt offen und neutral"

Etappensieg der Sozialdemokraten für Netzneutralität in Europa

Mehrheitlich hat sich das Europäische Parlament in seiner Abstimmung am Donnerstag für eine gesetzliche Absicherung der Netzneutralität entschieden und ist damit wichtigen Anträgen der Sozialdemokraten gefolgt.

"Es ist schon erstaunlich, wie sich die konservative Berichterstatterin in öffentlicher Debatte als Vorkämpferin für Netzneutralität darstellt. In den Verhandlungen wehrte sie sich bis zum Schluss gegen eine gesetzliche Absicherung der Netzneutralität und gegen stärkere Einschränkungen von Spezialdiensten im Netz,“ kommentiert die SPD-Europaabgeordnete Petra KAMMEREVERT die Plenardebatte. Mit der jetzigen Entscheidung habe man vorerst die Gefahr der Entstehung eines Zwei-Klassen-Internets eingedämmt.

Meldung:

Düsseldorf, 28. März 2014

Martin Schulz startet Wahlkampftour

Samstag großer Auftakt in Hamburg

Martin Schulz, erster Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokratie für die Europawahlen, geht am 25. Mai auf große Tour durch Deutschland. Von Nord nach Süd und Ost nach West wird er jedes Bundesland besuchen, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen, seine Vision von Europa zu präsentieren und die Menschen für Europa zu begeistern. Selbstverständlich führt ihn sein Einsatz auch über die Grenzen Deutschlands hinaus.

Petra Kammerevert

Sitemap