Petra Kammerevert
Europa neu Denken.

Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite. Weiterlesen »

Meldung:

02. Februar 2016

Der Startschuss für Euroscola 2016 ist gefallen

© Europäisches Parlament

Schüler sollen sich mit dem Thema „Migration und Solidarität“ auseinandersetzen: Einsendeschluss ist der 1. April 2016.

Unter dem diesjährigen Motto "Vielfalt statt Einfalt? - Migration, eine Herausforderung für die EU" erhalten Schüler die Gelegenheit sich mit dem Thema der anhaltenden Migration und der Situation der flüchtenden Menschen sowie der Solidarität der europäischen Zivilgesellschaft auseinanderzusetzen. Die Europaabgeordnete Petra Kammerevert unterstützt den Wettbewerb und ruft alle Schulen in ihrem Betreuungsgebiet dazu auf, daran teilzunehmen.

Meldung:

29. Januar 2016

Aktuelle Plenarwoche in Straßburg

 © Europäisches Parlament

  • Abgas-Affäre – realistische Tests einführen
    Einspruch gegen Durchführung einer Richtlinie; Abstimmung Mittwoch, 3.2.2016, ab 12.30 Uhr
    Hintergrund:
    Schadstoffe in der Luft verursachen in der Europäischen Union jährlich rund 400.000 vorzeitige Todesfälle. Einer der Hauptverursacher ist der PKW-Verkehr. Die EU will strengere Abgastests für Neufahrzeuge durchsetzen. Demnach sollen Fahrzeuge schon ab 2017 nicht mehr alleine im Labor getestet werden, sondern auch unter realen Bedingungen im Verkehr. Da das RDE-Testverfahren (Real Driving Emissions) schneller kommt als von der Autoindustrie erhofft, hatten die EU-Länder den Herstellern zugestanden, die gesetzlichen Grenzwerte um das 2,1-fache übersteigen zu dürfen.

  • Meldung:

    27. Januar 2016

    Newsletter der Europaabgeordneten Petra Kammerevert - Ausgabe: Januar 2016 Nr. 1

    Die aktuelle Ausgabe des Newsletters ist online. Wieder mit vielen interessanten und aktuellen Themen aus der Europäischen Union.

    Unter anderem mit folgendem Inhalt:
    - Martina Werner und Petra Kammerevert besuchen ICE-Fertigung in Krefeld
    - Abgas-Affäre: Untersuchungsausschuss nimmt Arbeit auf
    - Europäisches Parlament nimmt Stellung zu Oettingers Digitalstrategie
    - CETA und TTIP: “Wir setzen uns für soziale Abkommen ein!”

    Meldung:

    22. Januar 2016

    "Wake up Europe! Jetzt handeln zur Wahrung der Demokratie in Europa"

    “Wake up Europe!” ist eine Initiative Europäischer Bürger, die die EU dazu aufrufen, die demokrtische Situation in Ungarn genau zu beobachten und die Ungarische Regierung dazu zu bringen, zu den Europäischen Werten zurückzukehren.

    Meldung:

    19. Januar 2016

    Wir müssen das Fernsehen fit für das Internet bekommen!

    Mit der heutigen Debatte und der Abstimmung des Initiativberichts "Auf dem Weg zu einer Akte zum digitalen Binnenmarkt" nimmt das Europäische Parlament umfassend Stellung zur Oettingers Digitalstrategie. Neben dem grenzüberschreitenden Handel von Waren geht es hierin auch um die Zukunft des Fernsehens in der EU.

    Meldung:

    18. Januar 2016

    Aktuelle Plenarwoche in Straßburg

  • Entwicklung in Polen - unabhängige Medien und Justiz als Europäische Werte schützen
    Debatte Dienstag, 19. Januar, ab 15 Uhr
    Hintergrund:
    Die nationalkonservative Partei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS) baut den polnischen Staat auf beunruhigende Art und Weise durch Gesetzesänderungen um. Die Regierung in Warschau hat die Stellung des Verfassungsgerichtes als unabhängige Kontrollinstanz der Regierung durch eine Gesetzesreform geschwächt, die Unabhängigkeit des öffentlichen Rundfunks und der Medienpluralismus sind durch das kürzlich verabschiedete neue Mediengesetz bedroht.

  • Meldung:

    Düsseldorf, 11. Januar 2016

    Einladung zur kostenlosen Filmvorführung von „Mustang“ am 22. Februar um 19 Uhr in der „Black Box“

    Eintritt frei für einen weiteren Kinoabend in Düsseldorf: Die SPD-Europaabgeordnete Petra Kammerevert und das Filmmuseum Düsseldorf zeigen den Erstplatzierten des LUX-Filmpreises 2015 „Mustang“ (Türkei, Deutschland, Katar, Deniz Gamze Ergüven). Wir laden Sie herzlich ein, am 22. Februar um 19.00 Uhr im Kino „Black Box“ dabei zu sein.

    Meldung:

    Krefeld, 08. Januar 2016

    „Europäische Bahnindustrie stärken“

    Martina Werner und Petra Kammerevert besuchen ICE-Fertigung im Siemens-Werk Krefeld

    Alle Schienen führen nach Krefeld. Jeder Siemens-Zug, der in Deutschland gebaut wird, muss für einige Fertigungsschritte an den Niederrhein. Die für Krefeld zuständige Europaabgeordnete Petra Kammerevert und ihre Kollegin Martina Werner, industriepolitische Sprecherin der SPD-EU-Parlamentarier, besuchten am Freitag das Siemens-Bahnwerk mit über 2.000 Beschäftigten. "Der Standort Krefeld ist einer der wichtigsten Kompetenzzentren der deutschen Bahnindustrie. Das soll auch so bleiben, denn die innovativen und fortschrittlichen Züge aus Uerdingen sind ein wichtiges Aushängeschild für die Marke Made in Germany“, unterstreicht Petra Kammerevert.

    Meldung:

    Brüssel, 11. Dezember 2015

    Aktuelle Plenarwoche in Straßburg

  • Abgas-Affäre - realistische Tests einführen, Untersuchungsausschuss einrichten
    Einspruch gegen Durchführung einer Richtlinie (Komitologieverfahren); Abstimmung im Umweltausschuss Montag, 14. Dezember ab ca.19 Uhr
    Hintergrund:
    Der aktuelle Abgasskandal zeigt, dass Teile der Automobilindustrie mit manipulierten Abgastests die geltenden Grenzwerte für Stickoxide unterlaufen. Lebensgefährliche Konzentrationen von Schadstoffen in der Luft verursachen in der Europäischen Union jährlich 400.000 vorzeitige Todesfälle. Einer der Hauptverursacher ist der PKW-Verkehr.

  • Meldung:

    Brüssel, 30. November 2015

    Keine vorschnellen europäischen Lösungen auf EU-Ebene

    Es ist schon befremdlich, dass man sich zur Frage des Leistungsschuzrechts für Presseverlage einerseits gewünschte Antworten auswählt und andererseits auch Positionierungen durchscheinen lässt!

    Dear Member of the European Parliament,

    We represent Internet users, news publishers, consumers, journalists, libraries, civil Society organizations, start-­ups, online services, Internet service providers and IT companies from all over Europe.

    Meldung:

    24. November 2015

    „Brisantes Thema großartig inszeniert“

    LUX-Filmpreis des Europäischen Parlaments geht 2015 an „Mustang“ von Deniz Gamze Ergüvens und an die in Düsseldorf ansässige Vistamar Filmproduktion, deren Geschäftsführer Frank Henschke bei der heutigen Preisverleihung im Europaparlament in Straßburg zugegen war und den Preis mit in Empfang nahm.

    Der LUX-Filmpreis 2015 geht an den Film „Mustang“: Das hat das Europaparlament am Dienstag bekanntgegeben. "Ich freue mich über die Entscheidung. 'Mustang' ist ganz großes Kino!", lobt Petra Kammerevert.

    Meldung:

    21. November 2015

    Bundesweiter Vorlesetag: Petra Kammerevert liest Kindern vor

    Die SPD-Europaabgeordnete Petra Kammerevert macht mit beim Bundesweiten Vorlesetag und besucht das AWO Familienzentrum Kita Anna-Siemsen in Düsseldorf

    Getreu dem Motto: „Vorlesen braucht Vorbilder“ lesen am Bundesweiten Vorlesetag am 21. November 2016 wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor. Mit dabei ist auch die SPD-Europaabgeordente Petra Kammerevert. Sie las am Freitag aus dem Buch „Findus zieht um“ vor.

    Meldung:

    12. November 2015

    "Fatale Entwicklung zu unfreiem Internet verhindern!"

    Europaparlament pocht auf uneingeschränkten Zugang zu einem freien und vielfältigem Netz

    Schnelles Internet sollte es für jeden Nutzer geben – egal, ob er eine E-Mail abruft, einen Film ansieht oder über das Netz telefoniert. Die so genannte Netzneutralität wollen wir europäischen Sozialdemokraten bewahren. Außerdem wollen wir kleine Unternehmen, App-Entwickler und Start-Ups, vor unfairem Wettbewerb schützen. Deshalb fordern wir die EU-Kommission dazu auf, klare Regeln zur Netzneutralität aufzustellen.

    Meldung:

    30. Oktober 2015

    "Telekom & Co wollen das Internet gnadenlos kapitalisieren!"

    Die Verordnung zur Netzneutralität ist noch nicht in Kraft, da gieren Unternehmen schon nach neuen Einnahmequellen

    "Die jüngste Verlautbarung des Telekom-Chefs Höttges zur Netzneutralität ist an Unverschämtheit nicht zu überbieten", empört sich Petra Kammerevert, medienpolitische Sprecherin der SPD-Europaabgeordneten. "Keine 24 Stunden nach der Entscheidung des EU-Parlaments versucht er, die Schlupflöcher der Netzneutralität zur Regel zu erklären. Dreist und unsozial ist sein Statement, dass für ein paar Euro mehr eine Qualitätsdifferenzierung die natürliche Weiterentwicklung des Internets darstelle!"

    Meldung:

    Straßburg, 08. Juli 2015

    Kein ISDS, keine Absenkung von Standards und der Schutz der kulturellen Vielfalt

    Das Europäische Parlament sendet klare Vorgaben an die Verhandlungsführer

    Das Europäische Parlament hat heute eine Resolution mit Forderungen zu den laufenden TTIP-Verhandlungen verabschiedet (436 Ja-Stimmen, 241 Nein-Stimmen, 32 Enthaltungen). Dank unseres Berichterstatters Bernd Lange, haben sich die europäischen Sozialdemokraten in entscheidenden Punkten durchgesetzt.

    Petra Kammerevert

    Sitemap