Petra Kammerevert
Europa neu Denken.

Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite. Weiterlesen »

Pressemitteilung:

26. Februar 2015

„Netzneutralität ist der neue American Dream”

Gleichbehandlung des Datenverkehrs kann heute in USA gesetzlich verankert werden, während im EU-Rat Verwässerung droht

Befürworter und Gegner der Netzneutralität blicken gespannt auf diesen Beschluss: Die US-Telekommunikationsaufsicht wird am Donnerstagabend mitteleuropäischer Zeit über die Gleichbehandlung des Datenverkehrs in den USA entscheiden.

Meldung:

Brüssel, 25. Februar 2015

Newsletter der Europaabgeordneten Petra Kammerevert - Ausgabe: Nr.2 Februar 2015

Ausgabe: Nr. 2 Februar 2015

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters ist online. Wieder mit vielen interessanten und aktuellen Themen aus der Europäischen Union.

Unter anderem mit folgendem Inhalt:
- USA überholen Europa bei Netzneutralität
- Minsk reloaded - neue Hoffnung
- Luxleaks: Sonderausschuss
- TTIP: US-Einfluss auf EU-Gesetze? NEIN!
- Herkunftsangaben bei Fleischprodukten
- Katar als WM-Austragungsort inakzeptabel

Pressemitteilung:

Straßburg, 11. Februar 2015

"USA überholen Europa gerade in Sachen Netzneutralität"

Europa-SPD setzt sich für Fortführung globaler Konferenzen zur Regelung des Internets ein

Das Europäische Parlament hat am Mittwoch die Verlängerung des UN-Mandats zur Fortsetzung des sogenannten Internet Governance Forum gefordert. Das Internet Governance Forum ist eine jährliche Konferenz für die globale Ausgestaltung des Internets. Das 2006 gegründete Forum steht sowohl staatlichen Entscheidungsträgern als auch Nichtregierungsorganisationen offen.

Meldung:

03. Februar 2015
TTIP und die Kultur

Petra Kammerevert im Radiointerview: "Vorsicht an der Bahnsteigkante!"

Das Freihandelsabkommen TTIP wird auch Auswirkungen auf die Kultur haben. Die Europaabgeordnete Petra Kammerevert kämpft für weitgehende Ausnahmen - damit die Kultur nicht den Marktmechanismen unterworfen wird.

Meldung:

Düsseldorf, 28. Januar 2015

Einladung zur kostenlosen Filmvorführung von „Der Klassenfeind“ am 16. März um 19 Uhr in der „Black Box“

Eintritt frei für einen Kinoabend in Düsseldorf: Die SPD-Europaabgeordnete Petra Kammerevert und das Filmmuseum Düsseldorf zeigen den Zweitplatzierten des LUX-Filmpreises 2014, „Der Klassenfeind“ (Slowenien, Rok Bicek). Wir laden Sie herzlich ein, am 16. März um 19.00 Uhr im Kino „Black Box“ dabei zu sein.

Pressemitteilung:

28. Januar 2015
Europarat fordert Neuvergabe der Fußballweltmeisterschaft 2022

„Katar als Austragungsort der Fußball-WM inakzeptabel”

Als "zutiefst illegal" und "völlig vergiftet" hat der Kulturausschuss des Europarats am Dienstag die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 an Katar beschrieben. Ein Untersuchungsbericht des mittlerweile zurückgetretenen Fifa-Chefermittlers Michael Garcia zeigte bereits vor Wochen, dass es bei der WM-Vergabe nicht mit rechten Dingen zuging. Der zuständige Ausschuss des Europarates fordert deshalb jetzt eine Neuvergabe der Fußballweltmeisterschaft 2022 von der Fifa.

Meldung:

Brüssel, 23. Januar 2015

Newsletter der Europaabgeordneten Petra Kammerevert - Ausgabe: Nr.1 Januar 2015

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters ist online. Wieder mit vielen interessanten und aktuellen Themen aus der Europäischen Union.

Unter anderem mit folgendem Inhalt:
- TTIP: Klare Absage an Paralleljustiz
- Mehr Schutz für Flugreisende
- TTIP:„EU-Kommission hält Wort“
- „Die Flüchtlingskrise findet kein Ende“
- Startschuss für lettischen EU-Ratsvorsitz

Meldung:

Brüssel, 20. Januar 2015

Redebeitrag der Europaabgeordneten Petra Kammerevert zum Bologna-Bericht von Krystyna Lybacka (S&D)

Aussprache zur Auswertung der Umsetzung des Bologna Prozesses am 19. Januar 2015 in Brüssel

Pressemitteilung:

Brüssel, 16. Januar 2015

"Mehr Schutz für Flugreisende"

© Anissa Thompson / sxc.hu

Versteckte Zusatzkosten bei Online-Buchungen von Flügen sind schon lange eine gebräuchliche Praxis der Fluggesellschaften und ein Problem für den Kunden. Oft erhöht sich der Flugpreis im Laufe des Buchungsprozesses immens und ist am Ende um einiges teurer als zu Beginn angezeigt. Dem hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) nun einen Riegel vorgeschoben.

Pressemitteilung:

Brüssel, 16. Januar 2015

Start des Schülerwettbewerbs Euroscola 2015

Der Wettbewerb für Euroscola 2015/16 ist gestartet: Einsendeschluss ist der 31. März 2015.

Im Rahmen des Wettbewerbs „Euroscola“ des Europäischen Parlaments erhalten Schüler die Gelegenheit sich mit dem Thema „Entwicklungspolitik“ und dem Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen in der Europäischen Union zu befassen.

Meldung:

Straßburg, 12. Januar 2015

Aktuelle Plenarwoche in Straßburg

  • TTIP: Sonderklagerechte für internationale Konzerne müssen vom Tisch - Präsentation der Konsultationsergebnisse am Dienstag, 13.01.2015
    Hintergrund:
    Anfang 2014 legte die EU-Kommission im Rahmen der Verhandlungen zum geplanten Handelsabkommen mit den USA (TTIP) Gespräche über die sogenannten Investorenschutzklauseln auf Eis und leitete ab Ende März eine öffentliche Online-Konsultation zu dem Thema ein. Damit reagierte sie auf den wachsenden Widerstand gegen die Pläne, Sonderklagerechte für internationale Konzerne innerhalb des Abkommens zu vereinbaren. Die EU-Kommission will anhand der Konsultationsergebnisse ausloten, mit welcher Position sie in die Verhandlungen zum Investorenschutz und Beilegung von Investor-Staat-Streitigkeiten herangehen soll.

  • Rede:

    Europäisches Parlament Brüssel, 07. Januar 2015

    Grußwort von Petra Kammerevert bei der Frühstücksdebatte des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbands

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich freue mich, Sie in diesem noch jungen Jahr gemeinsam mit Herrn Dr. Pieper hier im Europäischen Parlament begrüßen zu dürfen. Zu allererst möchte ich Ihnen meinen Dank aussprechen. Den Damen und Herren des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband, den anwesenden MdEPs und natürlich allen anderen hier im Raum, die sich auch so früh am Morgen dazu aufraffen konnten an diesem Arbeitsfrühstück teilzunehmen.

    Meldung:

    Brüssel, 04. Dezember 2014

    Newsletter der Europaabgeordneten Petra Kammerevert - Ausgabe: Dezember 2014

    Die aktuelle Ausgabe des Newsletters ist online. Heute mit vielen interessanten und aktuellen Themen aus dem Europäischen Parlament.

    Unter anderem mit folgendem Inhalt:
    - Neues Investitionspaket der EU-Kommission
    - Tusk ist neuer EU-Ratspräsident
    - „Europäischen Wanderzirkus beenden!“
    - „Suchmaschinen im Visier“
    - Transparenzoffensive der EU-Kommission
    - Neue Abstimmungsregeln im Rat der EU

    Statement:

    03. Dezember 2014
    Artikel in The Parliament 12/2014

    Doping und Wettbetrug: Die Grundwerte des Sports stehen auf dem Spiel

    Mit dem Entwurf für ein Anti-Doping-Gesetz hat die deutsche Bundesregierung diesen Monat einen ersten notwendigen Schritt zur Erhaltung der Integrität des Sports präsentiert. Dopende Sportler schädigen nicht nur den Ruf des Sports, sie untergraben auch die grundlegenden Werte, die der Sport vermitteln sollte: Fairness und Respekt vor Gegner und Mitspieler. Doping ist insbesondere dann, wenn sportlicher Erfolg auch enorme finanzielle Vorteile mit sich bringt, nichts anderes als Betrug. Von daher ist es höchste Zeit, dass Doping endlich strafrechtlich geahndet werden kann.

    Pressemitteilung:

    Brüssel, 30. September 2014

    "Oettingers Orientierungslauf im Neuland "

    © Europäisches Parlament

    Designierter Kommissar sagt in Parlamentsanhörung mehr Tempo beim Breitbandausbau zu / Offene Fragen zur Netzneutralität

    Der designierte Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft hat sich am Montagabend in Brüssel den Fragen der Europaabgeordneten aus dem Industrie- und Kulturausschuss gestellt.

    Meldung:

    Berlin/Düsseldorf, 05. Juni 2014

    Chancen und Herausforderung von Erasmus+

    Statement von Petra KAMMEREVERT beim Fachforum Europa im Rahmen des 15. Deutschen Jugendhilfetages am 4. Juni 2014 in Berlin

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    zu diesem Zeitpunkt über das Förderprogramm ERASMUS + und das in ihm enthaltene Kapitel "Jugend" zu reden ist für mich als Europaabgeordnete ein Wagnis.

    Petra Kammerevert

    Sitemap