Petra Kammerevert
Europa neu Denken.

Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite. Weiterlesen »

Meldung:

Brüssel, 08. Dezember 2016
Petra Kammerevert, MdEP

Girls' Day bei den NRW-SPD-Europaabgeordneten in Brüssel

Ein Zukunftstag für Mädchen! Macht mit!

Hallo Mädchen,

wir - die sozialdemokratischen Europaabgeordneten aus NRW - wollen uns 2017 aktiv am Girls‘ Day beteiligen. Je zwei Mädchen aus unseren Betreuungsgebieten bieten wir die Möglichkeit, die Arbeit von Europaabgeordneten im Europäischen Parlament hautnah in Brüssel mitzuerleben.

Meldung:

07. Dezember 2016
Petra Kammerevert, MdEP

„Solidaritätskorps torpediert Freiwilligendienst”

Europäische Kommission überfrachtet Erasmus+-Programm mit neuer Jugendinitiative

Gut gemeint ist nicht gut gemacht: Die Initiative zur Einrichtung eines Europäischen Solidaritätskorps für junge Menschen, die die Europäische Kommission am Mittwoch, 7. Dezember, startet, ist angesichts bestehender Programme nach Ansicht der Europa-SPD kontraproduktiv. „Wir haben mit dem Europäischen Freiwilligendienst (EFD) bereits einen Solidaritätsdienst. Dabei handelt es sich um eines der wirksamsten Instrumente einer nachhaltigen Integration in Europa. Warum die Kommission daneben eine weitere sehr ähnliche Initiative erschafft und die bestehende damit torpediert, ist mir schleierhaft“, sagt Petra Kammerevert, jugendpolitische Sprecherin der SPD-Europaabgeordneten im Europäischen Parlament.

Pressemitteilung:

Brüssel, 01. Dezember 2016

"Endlich faire Steuerregeln für digitale Veröffentlichungen"

EU-Kommission ebnet den Weg für reduzierten Mehrwertsteuersatz auf e-books und e-paper

Endlich Schluss mit der unfairen Besteuerung digitaler Bücher, Zeitungen und Zeitschriften: Der am Donnerstag, 1. Dezember, veröffentlichte Richtlinienvorschlag der EU-Kommission zur Reduzierung des Mehrwertsteuersatzes für e-books und e-paper war aus Sicht der Europa-SPD längst überfällig.

Meldung:

01. Dezember 2016
Petra Kammerevert, MdEP

Neusser Schüler verbringen einen Abend im Europäischen Parlament

Auf Einladung der SPD-Europaabgeordneten Petra Kammerevert besuchte am Mittwoch eine Gruppe des Berufskollegs Wirtschaft und Informatik aus Neuss das Europäische Parlament in Brüssel.

Am Abend trafen die Schülerinnen und Schüler zunächst Petra Kammerevert zu einem einstündigen Gespräch, um mehr über ihre Arbeit und ihren Alltag als Europaabgeordnete zu erfahren.

Meldung:

30. November 2016
Petra Kammerevert, MdEP

Studentische Delegation aus Düsseldorf zu Besuch bei Petra Kammerevert im Europäischen Parlament in Brüssel

Internationale Studierende der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf haben die SPD-Europaabgeordnete Petra Kammerevert in dieser Woche im Europäischen Parlament besucht. Im Zentrum des Gesprächs standen vor allem bildungspolitische Themen sowie die Gesetzgebung in der Europäischen Union.

Meldung:

Wuppertal, 25. November 2016

„Lesen ist eine Schlüsselqualifikation für eine gute Bildung“

Bundesweiter Vorlesetag 2016: MdEP Petra Kammerevert las Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsgrundschule Germanenstraße aus dem Buch „Die Schule der magischen Tiere“ vor

Wie in den vergangenen Jahren hat die SPD-Europaabgeordnete Petra Kammerevert auch am diesjährigen bundesweiten Vorlesetag teilgenommen. Diesmal besuchte die Abgeordnete eine erste Klasse der Gemeinschaftsgrundschule Germanenstraße in Wuppertal, die von der Grundschullehrerin Anna Paslawski geleitet wird, und las aus dem Buch „Die Schule der magischen Tiere“ vor. Ziel der Initiative des bundesweiten Vorlesetags ist es, ein Zeichen für das Vorlesen zu setzen und so Freude am Lesen zu wecken.

Meldung:

Straßburg, 23. November 2016
Petra Kammerevert, MdEP

„Nerv unserer globalisierten Zeit getroffen!“

LUX-Filmpreis des Europäischen Parlaments

Europa wählt ,Toni Erdmann‘: Der Film von Maren Ade erhält dieses Jahr den LUX-Filmpreis des Europäischen Parlaments. „Ich freue mich sehr über die Entscheidung“, sagt Petra Kammerevert, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Europaabgeordneten. „,Toni Erdmann‘ ist ein außergewöhnlicher und wunderbarer Film: Er thematisiert einige der wichtigsten Fragen unserer globalisierten Zeit und berührt den Zuschauer dabei zutiefst. Er hat die Auszeichnung mehr als verdient.“

Meldung:

Brüssel, 21. November 2016
Petra Kammerevert, MdEP

Aktuelle Plenarwoche in Straßburg

  • Sicherheit und Verteidigung – Integration statt Aufrüstung
    Initiativberichte; Debatte am Dienstag, 22.11.2016, ab 15 Uhr; Abstimmung am Mittwoch, 23.11. 2016, ab 12 Uhr
    Hintergrund:
    Rund zwei Drittel der EU-Bürger haben sich bei einer Eurobarometer-Umfrage im Juni 2016 für eine aktivere Rolle der EU im Bereich Sicherheit und Verteidigung ausgesprochen. Ein Jahr nach den Anschlägen in Paris und der darauf folgenden Aktivierung des Bündnisfalls in der Europäischen Union sind auch mehrere Regierungen Europas gewillt, in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik enger zusammenarbeiten. Der Widerstand der Briten gegen eine solche Zusammenarbeit erlahmt seit dem Brexit-Votum.

  • Meldung:

    Brüssel, 16. November 2016
    Petra Kammerevert, MdEP

    "Konsequente Aufstockung von Erasmus+ ist überfällig"

    Laufende Verhandlungen über finanzielle Ausstattung von Austauschprogramm

    Die EU-Kommission will die Mittel für Erasmus+, zusätzlich zu den in der mittelfristigen Finanzplanung bereits zugesagten Mitteln, im Rahmen des Mehrjährigen Finanzrahmens um jährlich 50 Millionen Euro aufstocken. Dieser Vorschlag hat sowohl im Parlament als auch bei allen anderen beteiligten Akteuren viel Zuspruch gefunden. Dass die slowakische Ratspräsidentschaft nun bei den Verhandlungen zum MFF lediglich eine Aufstockung von 25 Mio. Euro jährlich vorschlägt, ist daher eine herbe Enttäuschung.

    Meldung:

    Brüssel, 11. November 2016
    Petra Kammerevert, MdEP

    Newsletter - Ausgabe: Nr. 9 November 2016

    Die aktuelle Ausgabe des Newsletters ist online. Wieder mit vielen interessanten und aktuellen Themen aus der Europäischen Union.

    Unter anderem mit folgendem Inhalt:
    - EU-Kommission präsentiert neue Regeln für Unternehmensbesteuerung
    - CETA-Abkommen: Verbesserungen sind Ergebnis einer wertorientierten Politik
    - EU-Haushalt: Parlament fordert zusätzliche Mittel gegen Krisen
    - Europaparlament verstärkt Importkontrollen zum Pflanzenschutz
    - Sozialdemokraten unterstützen Grenzwerte für Transfette im Essen

    Meldung:

    27. Oktober 2016
    Petra Kammerevert, MdEP

    "Großartiges Engagement in und für Europa"

    Parlamentsresolution zum 20-jährigen Bestehen des Freiwilligendienstes

    Ob im Kinderheim, in einem Nationalpark oder bei einem Flüchtlingsprojekt - mehr als 100.000 junge Europäerinnen und Europäer haben sich seit zwei Jahrzehnten bis zu einem Jahr lang in gemeinnützigen Projekten engagiert.

    "Der Europäische Freiwilligendienst ist eines der wirksamsten Instrumente einer nachhaltigen Integration in Europa. Junge Menschen zwischen 17 und 30 Jahren arbeiten für eine bestimmte Zeit in einem gemeinnützigen Projekt im Ausland. Sie sammeln neue Ideen, neue Perspektiven und neue Erfahrungen.

    Meldung:

    Straßburg, 26. Oktober 2016
    Petra Kammerevert, MdEP

    "ERASMUS+ eine sichere finanzielle Grundlage geben“

    Der heute in einer Resolution zur Mittelfristigen Finanzplanung vom EP beschlossene Vorschlag, allen Unions-Bürgern zum 18. Geburtstag ein Interrail-Ticket zu schenken ist populistischer Unfug und stellt letztlich das erfolgreich laufende Mobilitätsprogramm infrage.

    „Jeder bekommt gerne etwas geschenkt und es ist gut, dass wir im Rahmen der künftigen Finanzausstattung der EU über Mobilität junger Menschen diskutieren. Mit der Debatte um ein INTERRAIL Ticket läuft die Diskussion aber in eine völlig falsche Richtung. Bei Interrail ist die Bahnfahrt durch Europa teilweise bezahlt, ohne Konzept oder pädagogische Betreuung. Das ist Gießkannen-Prinzip, das letztlich reichere Nordeuropäer bevorteilen dürfte. Wir würden so mit Steuermitteln den Jugendlichen zumindest teilweise einen netten Urlaub finanzieren. Das klingt sexy, ist aber keine Investition in die Zukunft“, betont die SPD-Europaabgerodnete Petra Kammerevert.

    Meldung:

    Brüssel, 20. Oktober 2016
    Petra Kammerevert, MdEP

    Aktuelle Plenarwoche in Straßburg

  • Arbeitsprogramm der EU-Kommission – gemeinsame Flüchtlingspolitik, Bekämpfung von Steuerflucht, fairer Arbeitsmarkt; Debatte im Plenum am Dienstag, 25.10.2016, ab 15 Uhr; Abstimmung voraus. am Donnerstag, 27.10.2016 ab 12 Uhr
    Hintergrund:
    Ungelöste Konflikte in der Flüchtlingspolitik, schwache Wachstumszahlen und hohe Arbeitslosigkeit in weiten Teilen Europas sowie Reformbedarf bei der Zusammenarbeit in Fragen der inneren Sicherheit: Vom Arbeitsprogramm der Europäischen Union für das kommende Jahr werden Lösungen für diese Probleme erwartet. Mit Hilfe einer Entschließung bringt sich das Europäische Parlament in der kommenden Woche in die Erarbeitung dieses Programms ein und stellt damit Forderungen, was die EU-Kommission liefern muss, um im kommenden Jahr Mehrheiten im Parlament zu finden.

  • Meldung:

    Brüssel, 13. Oktober 2016
    Petra Kammerevert, MdEP

    Newsletter - Ausgabe: Nr. 8 Oktober 2016

    Die aktuelle Ausgabe des Newsletters ist online. Wieder mit vielen interessanten und aktuellen Themen aus der Europäischen Union.

    Unter anderem mit folgendem Inhalt:
    - Kein Freifahrtschein für CETA
    - Grünes Licht für Pariser Klimaabkommen
    - Zeitlimit bei Roaming-Gebühren wird aufgehoben
    - Startschuss für ein schnelles Internet
    - Europa-SPD fordert Einigung auf Finanztransaktionssteuer
    - Reformen für Europawahlen angehen
    - Transparenzoffensive bei der EU-Gesetzgebung

    Rede:

    Brüssel, 29. September 2016
    Petra Kammerevert, MdEP

    "Gute Medienregulierung in der EU"

    Vortrag in der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen

    Sehr geehrter Herr Staatssekretär,
    Sehr geehrte Frau Gerlach,
    Sehr geehrter Herr Steffens,
    verehrte Gäste,

    Wertschöpfung, Partizipation, Kreativität und Hass waren die vier Themen-Schlagworte der Werkstätten, die hier in der Landesvertretung unter der Dachmarke „Digitale Gesellschaft NRW.EU“ in den zurückliegenden elf Monaten stattfanden. Ausgangspunkt der Diskussionen war die im Mai 2015 vorgelegte Strategie für einen Digitalen Binnenmarkt der Kommission. Im Auftakt und in nahezu jeder Werkstatt gab es deutliche Bezüge zur audiovisuellen Mediendienste-Richtlinie - was man sich wünsche und von einer Überarbeitung erwarte.

    Rede:

    16. September 2016
    Petra Kammerevert, MdEP

    Anforderungen an eine europäische Kulturpolitik

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    der Friedrich Ebert Stiftung muss man zunächst gratulieren - der Zeitpunkt, um über Anforderungen an eine europäische Kulturpolitik zu reden und zu diskutieren könnte pointierter nicht sein. Schwierig, allemal ein Wagnis und sicher denken viele hier im Saal „notwendiger denn je“!

    Der Brexit hat uns deutlich vor Augen geführt, wohin ein jahrelanges EU-Bashing führen kann. Die britische Entscheidung gibt Nationalisten Aufwind - in Frankreich, in den Niederlanden, in Belgien, in der Slowakei, in Österreich, in Ungarn, in Polen, in Deutschland.

    Statement:

    Brüssel, 24. Juni 2016
    Petra Kammerevert, MdEP

    "Brexit ist ein historischer Tiefpunkt für Europa"

    Die Entscheidung der Briten für den Brexit ist ein historischer Tiefpunkt für Europa. Trotz der zu respektierenden Entscheidung, bin ich aber davon überzeugt, dass Sie der Entwicklung in Großbritannien sowie der EU, also uns allen, politischen und wirtschaftlichen Schaden sowie den Verlust von Arbeitsplätzen zufügt.

    Ich habe nie die Argumente der Brexitbefürworter nachvollziehen können. Diese möchten keine Zahlungen an die EU leisten, die Arbeitnehmerfreizügigkeit EU-Angehöriger deutlich einschränken sowie ihre scheinbar 'eigenen' Entscheidungen treffen. Gleichzeitig möchten sie weiterhin am Binnenmarkt teilnehmen und verweisen hierbei auf die Schweiz und Norwegen, die als Nicht-EU-Mitglieder am Binnenmarkt teilnehmen.

    Petra Kammerevert

    Sitemap